Lesung bei Loretta – Lesungen an ungewöhnlichen Orten (Teil 3)

Erotische Lesung & Essen bei Loretta Petti in der Kulturgarage

Die Köchin Loretta Petti und ich hatten uns zusammengetan, um eine abwechslungsreiche Abendunterhaltung zu servieren. Essen und Lesung wechselten sich ab.

Alimantari da Loretta - Straßenschild
Alimantari da Loretta

Antipasti, Lesung, Zweiter Gang , Lesung, Genüsslicher Ausklang

Unabhängig davon, dass es ein Genuss ist an atmosphärisch schönen Orten zu lesen, sollten wir der Liebe und dem Essen, diesen beiden Verlockungen viel öfter nachgeben, anstatt sie zu verscheuchen. Wenigstens für einen Abend hatten zwanzig Gäste und ich den Schlankheitswahn und die Prüderie vergessen.
Liebesgenuss ist Fleischeslust wie das Essen auch. An diesem Abend brachten wir sie zusammen.

Alimantari da Loretta - gedeckter Tisch
Alimantari da Loretta – erotische Lesung

Wir speisten alle an einem Tisch. Die Weinflaschen und die Wasserflaschen kreisten. Das Essen duftete köstlich. Dazu hörten die BesucherInnen Beschreibungen von erotischen Wünschen und Tafelfreuden. Hörten, wie Ignatz Steinfels, der Antiquitätenhändler und leidenschaftliche Sammler von  erotischer Kunst, Perle um Perle versuchte, die Finanzbeamtin Margarete Henner zu verführen.

Und dazu kocht Loretta Petti Köstlichkeiten aus der italienischen Küche, die die Sinne kitzelten.

Das tolle bei Lesungen an außergewöhnlichen Orten ist auch, dass man meist die Presse mit an Bord hat. Entweder weil sie im Vorfeld darüber berichten oder danach.

www.stuttgarter-zeitung.de

Erotik-Event in Stuttgart: Aphrodisiaka? Brauchen wahre Genießer nicht!
Darüber geschrieben hat der Stuttgarter Journalist Uwe Bogen

 

Ein Gedanke zu „Lesung bei Loretta – Lesungen an ungewöhnlichen Orten (Teil 3)

  1. Pingback: Von A - Z: Was habe ich erfahren, gewagt oder auch verloren im Jahr 2017? - Ines Witka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.