Alles andere als brav – Kalendertür 22

Hinter dem Kalendertürchen 22 findet Frieder eine mit Samt überzogene Schachtel. In der liegen ein Plug mit glitzerndem Stein, ein Fingervibrator mit zwei Aufsätzen, ein vibrierender Penisring und eine venezianische Maske. »Da gibt jemand ordentlich Gas. Übertreibst du nicht?«

»Es waren vierundzwanzig Geschenke und da wir nicht jeden Tag eine Kalendertür geöffnet haben, habe ich diese zusammen eingepackt. Dazu habe ich eine tolle Idee. Wir geben alle anderen Sex-Gadgets auch in diese Box und nutzen sie als Inspiration für unser weiteres Liebesleben.«

Frieder schaute skeptisch.

»Es war für mich so prickelnd in diese Welt einzutauchen, Neues zu entdecken. Wenn einer Lust hat, öffnet er die Schachtel und hat die ausdrückliche Erlaubnis alles, was sich darin befindet in das Liebesspiel zu integrieren.«

Frieder brummelte ein »Mmhhh«, und nahm erst das eine und dann das andere Spielzeug in die Hand.

Sie wusste, dass nicht mehr viel nötig war, um ihn für den Plan zu gewinnen. »Es ist ein Spiel. Du kannst gerne was für die Erfüllung deiner Fantasien dazugeben. Wir werden uns so besser kennenlernen. Welches Spielzeug wird nie gewählt? Welches nutzt der andere oder man selbst besonders oft?«

»Und ich kann auch was hineingeben?«

»Ja, das wäre super.«

Carolin registrierte das Leuchten in seinen Augen, als er den Plug mit dem Stein zwischen den Fingern drehte.

Er nickte. Damit war klar, dass auch das Jahr 2020 »alles andere als brav« weitergehen wird.

Wie findet ihr die Idee?

Seit (jugendfrei) mit einem beSINNLICHEN Text dabei. Gern auch mit Lyrik.
Dafür habt ihr drei Möglichkeiten:
direkt hier auf dem Blog.
auf Instagram in den Kommentaren oder unter dem Hashtag „allesanderealsbrav“
Kommentare auf facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.