Advents-Challenge – ein Experiment auf social media

Idee: Eine Fortsetzungsgeschichte auf Instagram, facebook und meinem Blog, um alles auszuprobieren, was ich im Jahr 2019 über Marketing in Social Media Kanälen gelernt habe.
Die Reihenfolge der Punkte ist keine Gewichtung:

  • meine Follower unterhalten
  • Mehrwert schaffen
  • regelmäßigen Content posten
  • Inhalt mit meinen Büchern und mir als Autorin verbinden
  • jahreszeitliche Bezüge schaffen
  • Beiträge mehrfach nutzen, jedoch für den jeweiligen Kanal in unterschiedlicher Länge
  • Follower motivieren zu interagieren, mit Kommentaren oder unter demselben hashtag zu posten
  • sinnvolles hashtag Set erstellen
  • Teaser-Video
  • Uhrzeit beachten, meine Zielgruppe ist zwischen 18.00 und 20.00 Uhr online

Ziele:

Im Monat Dezember wird mein neues Buch »Rausch« erscheinen. »Rausch« ist nach dem Roman »Mut« der 2. Band aus der Trilogie »Theater der Lust«.

Storytelling für eine Neuerscheinung

Nun fragte ich mich, wie ich darauf aufmerksam machen kann. Das Ende des Manuskripts verkünden, den Andruck des Covers posten, einen Countdown bis zum Tag der Veröffentlichung mit kurzen Infos zum Verlauf?
Macht das LeserInnen wirklich neugierig?
Jeder Marketingexperte schüttelt da den Kopf und raunt stattdessen »Storytelling«.
Okay, ich bin eine Geschichtenerzählerin, erzähle ich also eine in der ich etwas über den 1. Band »Mut« erzähle – und damit die Neugierde auf den 2. Band wecke.

Unter dem Hashtag #allesanderealsbrav erzähle ich die Geschichte von Frieder und Carolin, die erst »Mut« fassen und dann in den »Rausch« geraten.

Vorgehensweise: Um für den #hashtag zu werben und zu verkünden, was ich mache, wird es eine Video-Story auf Instagram geben und diese werde ich auf facebook teilen.

„Am 1. Advent ist es soweit. Meine erotische Adventsgeschichte für Euch startet. Ich habe bei Frau Blum viele hübsche Kleinigkeiten erstanden und fotografiert. Einerseits um Euch Schreibimpulse für eine eigene Geschichte zu geben und andererseits um meine zu bebildern.
Habt ihr Lust mitzumachen?
Erst stelle ich Euch vor, wie es dazu kam, dass Carolin ihrem Freund Frieder einen Adventskalender bastelt. Ab dem 1. Dezember gibt es regelmäßig einen Post zur Inspiration für eure Geschichte, der gleichzeitig in meiner Geschichte vorkommt. Dabei seid ihr völlig frei, ob es zu peinlichen Patzern, zum Abbruch oder in die Ekstase führt. Nur eines ist wichtig. Wir sind auf Social Media unterwegs und bleiben inhaltlich bei der Altersfreigabe unter 18 …

Lasst euch von den Geschenken des Kalenders inspirieren!

Ich freue mich unter dem Hashtag #allesanderealsbrav auf eine rege Teilnahme.“

Auswertung der Storytelling Aktivitäten

Am Ende vom Monat werde ich auswerten, was es gebracht hat und was es mit mir gemacht hat. Im Augenblick kurbelt die Idee meine eigene Kreativität an, denn ich schreibe in der Nacht diesen Blogbeitrag, um keiner meiner Idee zu vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.